Die Innenstadt als Freiluft-Manege

©Heilbronn Marketing GmbH/Jürgen Häffner

Sie faszinieren mit spektakulären Vorführungen, begeistern durch spontane Interaktionen mit dem Publikum und bringen Menschen zum Lachen – die Straßenkünstler des STRAKU® kommen am Samstag, 20. April in die Heilbronner Fußgängerzone. Zwischen 12:30 und 19:30 Uhr erklären Musiker, Akrobaten und Clowns die Innenstadt zur Freiluft-Manege und ziehen die Passanten in ihren Bann. Beste Unterhaltung im Herzen der Stadt – das verspricht das Straßenkunst-Festival KulturSamstag.

Straßenkunst-Festival KulturSamstag findet am Samstag, 20. April statt
Die Innenstadt als Freiluft-Manege

Sie faszinieren mit spektakulären Vorführungen, begeistern durch spontane Interaktionen mit dem Publikum und bringen Menschen zum Lachen – die Straßenkünstler des STRAKU® kommen am Samstag, 20. April in die Heilbronner Fußgängerzone. Zwischen 12:30 und 19:30 Uhr erklären Musiker, Akrobaten und Clowns die Innenstadt zur Freiluft-Manege und ziehen die Passanten in ihren Bann. Beste Unterhaltung im Herzen der Stadt – das verspricht das Straßenkunst-Festival KulturSamstag.

„Die Künstler verzaubern ihr Publikum von der ersten Sekunde ihres Auftritts, Menschentrauben versammeln sich, Handys werden gezückt, um zu filmen“, weiß Irina Guzina, City-Managerin der Heilbronn Marketing GmbH. Für Familien, Paare und Menschen, die sich einfach gerne spontan von der Magie der Straßenkünstler einfangen lassen, ist das Festival in der Innenstadt genau das Richtige.

Da ist zum Beispiel Anna Garms, die als einzigartige Putzfrau zur Freude des Publikums größere und kleinere Katastrophen magisch anzuziehen scheint. Freiwillig oder unfreiwillig Teil der Show werden die Passanten bei der lustigen Akrobatik-Nummer von Budka Kuglarska. Und was genau es mit „Cowboy-Comedy“ auf sich hat, erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer bei Frank Powleslands Programm unter dem Titel „Franktastiko“. Nur so viel sei verraten, peitschende Lasso-Tricks und einen beherzten Griff in Banjo-Saiten gibt es auf jeden Fall zu sehen und zu hören.

An sieben Spielorten treten die Künstlerensembles abwechselnd auf, dabei finden viele Programmpunkte gleichzeitig statt. Walking Acts überraschen die Passanten mit spontanen Interaktionen. Das bunte Treiben lädt dazu ein, entspannt durch die Fußgängerzonen der Innenstadt zu schlendern und sich auch von den Angeboten des Heilbronner Handles inspirieren zu lassen.  Für den kleinen Hunger zwischendurch bieten sich neben der stationären Gastronomie die mobilen Streetfood-Stände auf dem Kiliansplatz an.

Ein Infostand auf dem Kiliansplatz gibt außerdem Auskunft über das kostenfreie Programm, Auftrittsorte und Auftrittszeiten. Alle Details gibt es auch unter www.heilbronn.de/kultursamstag.

Text- und Bildquelle: HMG